Sie sind hier: Handball

Herren: SKG Grethen vs. HSG Eppstein/Maxdorf 21:25 (13:13)

Veröffentlicht von Florian (flo) am 13.10.2014
Spielergebnisse >>

Favorit gefordert

Handball: SKG Grethen verliert nur ganz knapp

Bad Dürkheim. Bei der SKG Grethen scheint in der Handball-A-Klasse der Knoten geplatzt zu sein. Gegen den Titel-Mitfavoriten HSG Eppstein-Maxdorf unterlagen die Dürkheimer beim 21:25 (13:13) nur mit vier Toren Differenz.
Gästetrainer Bruno Caldarelli war erleichtert: „Mir war klar, dass es hier nicht einfach wird, doch meiner Mannschaft war das wohl nicht ganz so bewusst.“ Grethen nutzte diese Überheblichkeit zu Beginn und fand auch weiter immer besser ins Spiel. Beim Stand von 6:5 (11.) nahm Caldarelli die erste Auszeit. Zwar konnten die Gäste wieder ausgleichen, doch Grethen konnte immer wieder vorlegen. Wäre die SKG im Abschluss noch konsequenter gewesen, hätte sie das 10:8 ausbauen können, doch so konnte die HSG zum Halbzeitstand ausgleichen.Über 15:15 und 17:21 setzten sich die Gäste in der zweiten Hälfte ab (50.). Grethen fehlte nun die Puste, um den cleveren Gästen den Vorsprung nochmal streitig zu machen und unterlag am Ende mit 21:25.
SKG-Trainer Gabor Tüdös zollte dem Gegner Respekt: „Man merkt, dass sie abgezockter und erfahrener sind. Wir sind eine junge Mannschaft und noch in der Lernphase.“ Doch er sieht sein Team wieder auf dem richtigen Weg, unter der Woche führte er viele Einzelgespräche, auch im Training scheint wieder etwas Ruhe einzukehren. Die Herbstpause soll nun genutzt werden, um am Rückraum zu arbeiten, hier macht sich das Fehlen der Langzeitverletzen bemerkbar.

Die SKG spielte mit Werner-Nalbach, Fleischer – Gramzow (5), Neuner (4), Flatt (4/1), van der Koelen (3), Ireland (3/3), Conrad, Buchert (je 1), Spiegel, Aupperle. (mzn)

Quelle: Rheinpfalz

Zuletzt geändert am: 14.10.2014 um 20:16

Zurück zur Übersicht
Seite zuletzt geändert: 18.01.2016 von Florian